Espewe/Permot HO Skoda Containerlastzug „Dezelith“

13,95

1 vorrätig

Zum Merkzettel
Zum Merkzettel
Artikelnummer: 536/100964 Kategorien: , , , Schlagwörter: ,

Beschreibung

Skoda Lastzug „Dezelith“

Decelith (Kompositum aus dem Akronym des Firmennamens Deutsche Celluloid-Fabrik und von altgriechisch λίθος líthos, deutsch ‚Stein‘[1]) ist der Handelsname eines thermoplastischen Kunststoffes auf PVC-Basis, dessen Produktion 1936 aufgenommen wurde. Der Name fand in seiner Anfangszeit insbesondere Verbreitung durch die Decelith-Schallfolie, die erste deutsche „Vinylplatte“. Darüber hinaus waren und sind Halbzeuge aus Decelith Ausgangsstoff für eine Vielzahl unterschiedlichster Produktionsgüter. Während der DDR-Zeit war der Slogan Decelith aus Eilenburg zu Werbezwecken in Gebrauch und machte das Produkt weithin bekannt. Patentinhaber war zunächst die Deutsche Celluloid-Fabrik in Eilenburg als Teil des I.G.-Farben-Konzerns. Der Nachfolgebetrieb Eilenburger Celluloid-Werk (ECW) hielt an dieser Markenbezeichnung fest. Bis heute werden in Eilenburg unter dem Namen Decelith PVC-Mischungen durch das Nachfolgeunternehmen Polyplast Compound Werk (PCW GmbH) hergestellt.[2]    Text aus Wikipedia

aus einer Sammlung

Zustand siehe Bilder

Zusätzliche Information

Hersteller

Sortiment

Spurweite